payday loans
payday loans

Gewürze

Vanille

Verwendung: Zum Würzen von süßen Milch- und Sahnespeisen, Eis, Früchten, Gebäck. Man kocht ein Stück Vanille mit, entfernt es vor dem Anrichten der Speise. Für Kuchenteige schlitzt man ein Stück der Schote auf und schabt einen Teil der Samenkörner heraus. Vanillezucker ist oft sythetisch hergestellt. Den echten gibt es im Reformhaus.

Wacholder

Verwendung: Zu Sauerkraut, in Gewürzmischung zum Einmachen. Blutreinigend, magen- und herzstärkend. Regt die Nierentätigkeit an, entwässert, verhindert Bildung von Gallensteinen und Harnsteinen. Wacholderbeere kauen bei schlechtem Mundgeruch. Zur Entwässerung: 10-20 Beeren pro Tag oder über 40 Tage verteilt: Am 1. Tag eine Beere, am 2. Tag 2, am 3. Tag 3 usw. bis 20 Beeren und wieder zurück: Am 21. Tag 19 Beeren, am 22. Tag 18 usw. Früher hat man Krankenstuben mit Wacholder ausgeräuchert desinfiziert.

Zimt

Verwendung: Die Zimtstange mitkochen in Kompott, Obstsuppen, süßen Milchsuppen. Gehört in den Gewürzbeutel beim Einmachen von Kürbis, Gurken, Birnen. Gemahlen zu Kuchen, süßen Mehlspeisen, Glühwein.

Zitronenmelisse

Verwendung: Zu allen grünen Salaten, statt Zitrone. Zu Rohkost von Sellerie, roten Rüben, Möhren, Pilzen. Zu Kräuteressig. Wirkt auf das Gehirn und das Rückenmark; hilft bei Kopf und Zahnschmerzen, Schlaflosigkeit, Depressionen, Gedächnisschwäche – macht gute Laune. Plinius empfiehlt es Hypochondern und Hysterikern.

Zitrone

Möglichst ungespritzte Früchte verwenden. Zu allen Salaten. Stark bakterientötende Wirkung! Ausgepreßter Saft in heißem Wasser bei Erkältungen.

Zwiebel

Zu Salaten, Suppen, Saucen, Gemüsen, Zwiebelkuchen, auf Butterbrot, zum Rohgenuß bestimmte Zwiebeln erst kurz vor dem Verzehr schneiden. Wirkt appetitanregend, enthält schwefelhaltiges Öl und Phosphor. Regt den Gallenfluß an, verhindert Bildung von Gallen- und Harnsteinen. Bakterientötend. Starke Fähigkeit, Gifte zu binden, daher keine Zwiebel geschnitten stehenlassen und nur ganz gesunde Zwiebeln verwenden. Abends als Brei genossen wirkt die Zwiebel schlaffördernd. Mit Honig und Wasser aufgekocht bei Husten und Erkältungen. Heilerisch bei Asthma und allen Katarrhen, schleimlösend und auswurffordernd. In manchen Ländrn hängt man gebündelte Zwiebeln vor die TÜr, um die Familie vor ansteckenden Krankheiten zu schützen.

Einen Kommentar schreiben:

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar abgeben zu können.